2017

28.10. - Teilnahme am Alternativen Wettstreit Junger Chöre des Jungen Chores Schönholthausen/Ostentrop (2. Platz und 2. Dirigentenpreis)

10.9. - Auftritt beim 5. Chorfestival auf der Wendener Hütte

3.9. - Konzert auf der "MS Westfalen" 

8.7. - Mitgestaltung der Trauung des Bruders von Chormitglied Larissa

17.6. - Auftritt auf dem Stadtfest in Siegen 

9.6.  -  Summer Barbecue bei Familie Solbach

13.5. - Auftritt beim 58. Chorfest der Chorgemeinschaft Wenden

18.3. - Wohnzimmer-Wunschkonzert im Gasthof Valpertz, Hillmicke

19.2. - Probentag mit Gesangscoaching von Dagmar Bunde (www.dagmarbunde.de)

12.2. - Außerordentliche Mitgliederversammlung

22.1. - Erste Jahreshauptversammlung

 

2016

9.12. - Ausstrahlung des Chorwettbewerbs im WDR-Fernsehen

7.11. - Aufnahme des WDR-Chorwettbewerbs in Dortmund

5.11. - Siegener Nacht der Musik

30.10. - Benefizkonzerte in der St. Marien Kirche Siegen und der St. Marien Kirche Olpe für den Verein "Lazos de Amistad - Bänder der Freunschaft e.V."

21.10. - Probe mit WDR-Team

2.10. - Auftritt in der OT Olpe anlässlich des "Willkommensfestes"

11.9. - Auftritt beim 4. Chorfestival auf der Wendener Hütte

3.9. - Auftritt auf dem Uferfest Siegen

12.06. - Besuch des Musicals "In The Heights" an der Johannes Gutenberg-Universität, da unser Mitglied Kristin Hecken dort mitwirkt

11.06. - Kreuz & Quer – Gottesdienst

 

2015

06.11. - kleines Konzert beim Gänse-Essen der Casino-Gesellschaft Olpe

13.06. - Konzert in Kreuztal anlässlich des 675-jährigen Dorfjübiläums Kredenbachs gemeinsam mit dem Musikverein Müsen, dem MGV Germania Kredenbach, dem MGV Deutsche Eiche Oberholzklau, Schulturnhalle Kreuztal-Kredenbach

26.04. - Benefizkonzert zugunsten der Musiktherapie im Kinder- und Jugendhospiz Balthasar Olpe gemeinsam mit dem Jugendblasorchester der Siegtaler Musikanten, Kirche St. Mariä Himmelfahrt Olpe

18.01. - Mitgestaltung des BDKJ-Neujahrsempfangs, St.-Martinus-Kirche Olpe

 

2014

28.12. - Konzert in der Katholischen Kirche Grevenbrück

07.12. - Auftritt auf dem Weihnachtsmarkt in Olpe

20.12. - Kleines Konzert im Wohngut Osterseifen Olpe

08.11. - Mitgestaltung des Jahreskonzertes des MC 1853 Eiserfeld, Kulturhalle der Gesamtschule Eiserfeld

25.10. - Modernes Konzert mit dem Männerchor "1881" Gerlingen e.V. in der Dorfgemeinschaftshalle Dahl

Quer durch den Garten der Chorliteratur

(Artikel vom 28.10.2014, Westfälische Rundschau)

Dahl-Friedrichsthal/Gerlingen. „Männer haben Freu(n)de“ titelte das Chorkonzert, das der Männergesangverein „1881“ Gerlingen am Samstag in der Dorfgemeinschaftshalle Dahl ausrichtete. Und man muss sagen: mit der Auswahl ihrer Freunde, dem Jugendchor „Chorios“ und den „Four Valleys“, haben sie einen guten Geschmack bewiesen. Freude am Singen haben alle drei Chöre sowieso.
Modernes Liedgut

Anfang des Jahres starteten die Gerlinger das Projekt „Männer haben Freu(n)de“. Mit modernem Liedgut, mit Popsongs und Rockmusik wollte man etwas Neues ausprobieren und sich von einer anderen Seite präsentieren. Die gesetzten Maxime: Spaß und das Engagement an der Sache. Ob alt oder jung, rüstiger Rentner oder Jugendlicher, mit Notenkenntnissen oder ohne. Jeder kann singen, sagten sie sich. Die Gangart hat ebenso hör- wie zählbaren Erfolg.
Beliebte Ohrwürmer

Mit beliebten Ohrwürmern und neuzeitlichen Kompositionen aus der Unterhaltungsmusik schafften sie es, einige neue Sänger für sich zu gewinnen. „Nur zu Besuch“ von den Toten Hosen, „Dir gehört mein Herz“ nach Phil Collins oder„Ich war noch niemals in New York“ und „Griechischer Wein“ von Udo Jürgens, dem größten deutschsprachigen Chansonnier der Gegenwart, gehörten an diesem Abend zum Repertoire des Gerlinger Männerchores unter der Leitung von Thomas Weidebach.

Weidebach leitet auch die erfolgreichen „Four Valleys“, eine Gruppe von rund 20 jungen und jung gebliebenen Männern im MGV Bremcke. Entstanden sind sie 1998 im Rahmen eines Projektes als Chor im Chor. Bis zum heutigen Tag hat man sich auf keine Stilrichtung festgelegt, man wählt die Stücke eben schlankweg nach dem Spaßfaktor aus.

Und den gibt es genauso in alten Volksliedern wie zum Beispiel in Spirituals, Musical- oder Barbershop-Stücken zu entdecken. In Anlehnung an den vierstimmigen Männergesang sowie die Vier-Täler-Stadt Plettenberg nannten sie sich alsbald „Four Valleys”. „Höre mein Rufen“ oder das wunderbare Lied „Die Rose“, das Nana Mouskouri schon vor vielen Jahren interpretierte wie heute Helene Fischer, werden genauso gerne gesungen wie Songs von Grönemeyer oder Billy Joel.
Lange Freundschaft

Spaß am Singen bewiesen einmal mehr auch die jungen „Chorios“-Damen aus Rüblinghausen. Mit dem gastgebenden Männerchor verbindet sie eine schon lange Freundschaft. Als „Chorios“ noch Kinderchor war, sangen sie schon einmal zusammen. „Das wollten wir jetzt unbedingt wiederholen“, so Thomas Weiß, 1. Vorsitzender der Gerlinger. Erst in der letzten Woche hatte „Chorios“ ein begeisterndes Konzert in der Mutterhauskirche der Olper Franziskanerinnen präsentiert.
Gehaltvolles Programm

In die Dorfgemeinschaftshalle von Dahl hatten sie bekannte Musical-Stücke wie „Can you feel the Love tonight“ aus König der Löwen, Popsongs wie „Viva la Vida“ von Coldplay, Lieder aus der neuen deutschen Welle wie Nenas „Leuchtturm“ oder das wunderbare „You raise me up“, das in Kirchen ebenso gerne gehört wird wie in Konzertsälen, mitgebracht.

Fazit: Es war ein überaus gehaltvolles Programm, das in Dahl geboten wurde. Quer durch den Garten der Chorliteratur und sich mit Stimmgewalt von Bass bis Sopran wunderbar ergänzend, war es ein facettenreicher und unterhaltender Abend auf hohem Niveau, bei dem alle drei Chöre auf ihre Art hören ließen, dass sie sich auf dem richtigen Weg befinden.

Für die Gerlinger war es das erste Konzert in dieser Form nach 2011. Das Publikum dankte mit viel Applaus und forderte Zugaben.

Birgit Engel

 

 

11.10. -  Konzert mit Musikstudenten der Universität Siegen in der Kirche des Mutterhauses Olpe

Ein frischer Wind in der Chorlandschaft

(Artikel vom 13.10.2014, Westfälische Rundschau)

Olpe. Dass die hiesige Chorlandschaft bestens aufgestellt ist, muss ja eigentlich nicht extra erwähnt werden. Seit einiger Zeit aber weht ein neuer, noch frischerer Wind durch den ohnehin üppigen Garten der klangvollen Szene. Bestes Beispiel dafür war das Konzert des Jugendchores „Chorios“ in der Kirche des Mutterhauses der Olper Franziskanerinnen, im Übrigen der erste eigene Auftritt der 18 - an diesem Abend 17 - jungen Damen und in Zusammenarbeit mit Musikstudenten der Universität Siegen.

Mit dem Eingangslied „Ihr seid nicht umsonst gekommen“ hatten sie in keinem Fall zu viel versprochen, um das Fazit gleich vorweg zunehmen. Alleine die Anmoderation von Henrike Wiegel war ein Fingerzeig auf das, was die zahlreichen Besucher in dem gut gefüllten Gotteshaus erwartete: Locker flockig, unterhaltsam, sympathisch und frei von allen überkommenen Konventionen bei einem unbesehen gehaltvollen Programm mit Liedern unterschiedlicher Genres wie Pop, Gospel, Musical und Volksliedergut, angereichert mit Percussion, Violine, Flöte und Klavier.
„Gold von den Sternen“

Dabei hatten sich die jungen Sängerinnen und Sänger in der Zusammenstellung ihres Spielplans viel gedacht.Und genau das war vielleicht das überhaupt Schönste: Denn nicht nur die guten Stimmen und die fantastische Musik punkteten. Die jungen Menschen machten vielmehr das zum Inhalt, was sie bewegt. Mit „Gold von den Sternen“ aus dem Mozart-Musical erzählten sie von geliebten Menschen, die man gehen lassen muss. „PrayerofChildren“ warf das Augenmerk auf die Erlebnisse und die Gefühle der Kinder des Kroatienkrieges, stellvertretend für alle Kinder in der Welt, die leiden. Mit dem „Earth Song“ von Michael Jackson wurden viele weitere Herausforderungen, Probleme und Ängste des Lebens auf der Erde besungen. Und da das Auge ja bekanntlich nicht nur mitisst, sondern auch mithört, lieferte eine Leinwand die passenden Bilder.
Großer Regenbogen über der Stadt

Da war „Somewhere over the rainbow“ schon fast wie eine Erholung, bei der man sich beruhigt zurücklehnen und genießen konnte. Dass sich in der Stunde ein großer Regenbogen über der Kreisstadt auftat, war wohl nur Zufall.

Es war in jeder Hinsicht eine beeindruckende und überzeugende Gesamtschau, die die jungen Menschen auf ihre Bühne brachten und mit jedem Ton verkündeten: Wir sind da. Oder, um es mit einem Song zu sagen: „Nothing else matters“–„So nah, egal, wie weit entfernt.Eskönnte nicht stärker von Herzen kommen. Für immer darauf vertrauend, wer wir sind.“
Im Jahr 2008 gegründet

Im Jahr 2008 wurde der Chor durch Claudia Heuel gegründet. Die heute 18 Sängerinnen sind zwischen 18 und 23 Jahren jung.

Viele von ihnen singen von Kindesbeinen an und einige von ihnen sind inzwischen auch beruflich ganz musikalisch unterwegs. So wie Chorleiterin Teresa Braun, die Musik mit den Schwerpunkten Gesang, Klavier und Saxophon studiert.

Das „Chorios“-Dirigat obliegt Chordirektorin Tatiana Hundt, die in St. Petersburg geboren ist und dort auch ihre Ausbildung erhielt. Und auch wenn viele von ihnen weiter entfernt wohnen, es funktioniert, wie alleine das Konzert bewies.

Birgit Engel

 

20.09. - Konzert mit DaCapo Lütringhausen im Forum der Hakemicke-Schule Olpe

06.09. - Mitgestaltung des Kreuz&Quer-Gottesdienstes im Pallottihaus Olpe

28.06. - Meditatives Konzert mit Christoph Ohm, Pallottihaus Olpe

15.06. - Konzert mit den Blechbläsern der Philharmonie Südwestfalen, Betzdorf-Kirchen / Druidenstein

(Artikel vom 16.06.2014, Siegener Zeitung)

Mit einer nachmittäglichen Serenade – im Bild der Jugendchor Chorios aus Olpe-Rüblinghausen und die Bläser – ging vor schöner Kulisse am Sonntag die 45. Spielzeit der Musikgemeinde Betzdorf-Kirchen zu Ende.

Michael Nassauer gestaltete tolles Programm

Helene verschlief Serenade

gum - Die Musikgemeinde Betzdorf/Kirchen hatte am Sonntagnachmittag zum Saisonfinale der 45. Spielzeit zur Serenade am Druidenstein geladen. Die hohen Erwartungen der Zuhörer an das musikalische Event erfüllten sich voll und ganz, die Saison ging mit einem unterhaltsamen Konzert zu Ende. Der künstlerische Leiter der Musikgemeinde, Michael Nassauer, der selbst als Hornist im Orchester mitwirkte, zeigte sich sichtlich erfreut darüber, dass der erneute Anlauf, das Konzert am Druidenstein zu präsentieren, dank der guten Wetterbedingungen gelang.

Uraufführung eines Werks von Alexander Reuber

Michael Nassauer selbst hatte das Programm gestaltet. Neben Blechbläsern der Philharmonie Südwestfalen hatte er sich befreundete Blechbläser, z. B. von der Musikhochschule Karlsruhe, mit dazu geholt. Die musikalische Leitung lag in den Händen von Gerhard Reuber, seit 1986 Mitglied des Gürzenich-Orchesters Köln, Kammermusiker und Lehrer. Sohn Alexander ist in die Fußstapfen des Vaters getreten, der Komponist und studierte Musiker mit Hauptfach Trompete begeisterte mit der Uraufführung seiner Komposition „Two Sides“.

Jugendchor Chorios aus Rüblinghausen sang wunderschöne Lieder

Der Jugendchor Chorios aus Olpe-Rüblinghausen, junge Frauen im Alter von 16 bis 22 Jahren unter dem Dirigat von Tatiana Hundt, bereicherte den Nachmittag mit tollen Stimmen und einer Auswahl wunderschöner Lieder. Das Bläserensemble eröffnete stimmungsvoll mit der „Wiener Fanfare“ von Richard Strauss, gefolgt von „Voyager“, wiederum in einem Arrangement von Alexander Reuber. Die Formation Chorios hatte jede Menge bekannter Songs im Gepäck, so z. B. „May It Be“ von Enya, „Jar Of Hearts“ von Christina Perri oder „Viva la vida“ von Coldplay – musikalische Dialoge die sichtlich gefielen.

Die Ballade „A Little Prayer“ von Evelyn Glennie, gespielt vom neuen Solo-Paukist der Philharmonie Südwestfalen, Matthias Kelemen, und von Schlagzeuger Slavik Stakhov, hatte geradezu meditativen Charakter. Sphärenhaft erklang die Musik auf dem Marimbaphon und Vibraphon, passend dazu das im aufkommenden Wind kräftige Rauschen der Blätter der zahlreichen Bäume rund um den Druidenstein.

Ein Feuerwerk auf hohem Niveau

Auf hohem Niveau ging es weiter mit dem Bläserensemble und der „L‘Arlesienne“-Suite von Georges Bizet. „Only You“ von Vincent Clarke sangen die jungen Damen von Chorios, danach Gänsehaut bei „You Raise Me Up“ und ein temperamentvolles „Firework“ von Kate Perry. Konzentriert lauschten die Zuhörer der sentimental anmutenden Ballade „Send In The Clowns“ von Stephen Sondheim, ehe Matthias Kelemen und Slavik Stakhov noch einmal als Solisten mit dem Schlagzeug auftraten. Nach rund zwei Stunden fand ein toller Konzertnachmittag mit dem „Morricone Portrait“ und der nachfolgenden Zugabe von „Let The Sunshine In“ aus dem Musical „Hair“ seinen Abschluss.

Tochter des Tubisten schlief in der Instrumentenhülle

Dass der mühselige Transport eines großen Musikinstrumentes auch von Vorteil sein kann, zeigte der B-Tubist Attila Benkö. Seine kleine Tochter Helene war auf der Fahrt zum Druidenstein eingeschlafen und verschlief, schön warm eingepackt in der Tuba-Bag des Papas, auf dem Waldboden das Konzert.

 

12.01. - Benefizkonzert für den Erhalt der Rochuskapelle Olpe, St. Martinus-Kirche Olpe

Spende für Rochuskapelle

Bei der symbolischen Scheckübergabe freuten sich (v. l.) Ludger Sondermann (Kammerchor Olpe), Katharina Schneider, Teresa Braun (Chorios), Julia Eiden (FranzBrass) und Gretel Kemper, Martin Kemper, Josef Marx vom Freundeskreis der Rochuskapelle über die Spenden der Konzertbesucher.Foto: privat

Olpe. Mit einem Konzert in der Pfarrkirche St. Martinus stellten sich der Kammerchor Olpe und zahlreiche weitere Mitwirkende in den Dienst der guten Sache. Sie traten ohne Honorar auf und baten die Zuhörer um eine Spende für den Erhalt der Rochuskapelle.

Mit einem Konzert in der Pfarrkirche St. Martinus stellten sich der Kammerchor Olpe und zahlreiche weitere Mitwirkende in den Dienst der guten Sache. Sie traten ohne Honorar auf und baten die Zuhörer um eine Spende für den Erhalt der Rochuskapelle.

Das Engagement der Sänger und Musiker wurde mehr als belohnt. Denn zum einen konnten sich die Mitwirkenden über eine voll besetzte Pfarrkirche freuen. Und zum anderen öffneten die Zuhörer nach dem gelungenen und abwechslungsreichen Konzert bereitwillig die Geldbörsen und spendeten großzügig. So kamen bei der Türkollekte und durch Überweisungen am Ende stolze 3718,55 Euro zusammen. Über diesen hohen Betrag waren sowohl der Freundeskreis der Rochuskapelle als auch Pfarrer Clemens Steiling hocherfreut. Ebenfalls freudige Gesichter gab es bei den Mitgliedern des Vokalkurses des St. Franziskus-Gymnasiums und des Kammerchors Olpe unter der Leitung von Dietmar Schneider, der auch die Gesamtleitung hatte, dem Blechbläserensemble „FranzBrass“ (Leitung Friedhelm Scholl), dem Mädchenchor „Chorios“ (Dirigentin Tatiana Hundt) und den Solisten Gabriele Dartsch (Sopran), Anne Dettmer (Querflöte) und Ingo Samp (Trompete).
Außenputz erneuern

Der Konzerterlös ist ein äußerst wichtiger Baustein, um den feuchten Außenputz der Rochuskapelle erneuern zu können. Denn weil die mehr als 350 Jahre alte Kapelle unter Denkmalschutz steht, hat die Denkmalbehörde strenge Auflagen für die Arbeiten gemacht. Repariert werden darf nur mit einem Putz, wie er vor 350 Jahren gemischt und benutzt wurde. Das wird etwa 15.000 Euro kosten - eine Summe, die die „Freunde der Rochuskapelle“ alleine nicht stemmen können.

Unter diesem Namen haben sich etwa 30 heimatinteressierte Bürgerinnen und Bürger zusammengefunden, um das kleine Gotteshaus instand zu setzen und zu pflegen. So wurden schon das Pflaster um die Kapelle neu verlegt und das Glöckchen im Turm durch die Reparatur der Elektrik wieder zum Leben erweckt. Damit die als nächstes anstehende Sanierung des Außenputzes verwirklicht werden kann, sind die „Freunde der Rochuskapelle“ dringend auf weitere Spenden und auch auf Fördermitglieder angewiesen. Interessenten können sich bei Martin Kemper, Seminarstraße 6, 57462 Olpe, informieren. Die Freunde der Rochuskapelle haben das Konto 853390 bei der Sparkasse Olpe-Drolshagen-Wenden (BLZ 462 500 49). Der Freundeskreis weist noch darauf hin, dass Spendenquittungen ausgestellt werden können.

 

Olpe. Mit einem Konzert in der Pfarrkirche St. Martinus stellten sich der Kammerchor Olpe und zahlreiche weitere Mitwirkende in den Dienst der guten Sache. Sie traten ohne Honorar auf und baten die Zuhörer um eine Spende für den Erhalt der Rochuskapelle.

Mit einem Konzert in der Pfarrkirche St. Martinus stellten sich der Kammerchor Olpe und zahlreiche weitere Mitwirkende in den Dienst der guten Sache. Sie traten ohne Honorar auf und baten die Zuhörer um eine Spende für den Erhalt der Rochuskapelle.

Das Engagement der Sänger und Musiker wurde mehr als belohnt. Denn zum einen konnten sich die Mitwirkenden über eine voll besetzte Pfarrkirche freuen. Und zum anderen öffneten die Zuhörer nach dem gelungenen und abwechslungsreichen Konzert bereitwillig die Geldbörsen und spendeten großzügig. So kamen bei der Türkollekte und durch Überweisungen am Ende stolze 3718,55 Euro zusammen. Über diesen hohen Betrag waren sowohl der Freundeskreis der Rochuskapelle als auch Pfarrer Clemens Steiling hocherfreut. Ebenfalls freudige Gesichter gab es bei den Mitgliedern des Vokalkurses des St. Franziskus-Gymnasiums und des Kammerchors Olpe unter der Leitung von Dietmar Schneider, der auch die Gesamtleitung hatte, dem Blechbläserensemble „FranzBrass“ (Leitung Friedhelm Scholl), dem Mädchenchor „Chorios“ (Dirigentin Tatiana Hundt) und den Solisten Gabriele Dartsch (Sopran), Anne Dettmer (Querflöte) und Ingo Samp (Trompete).
Außenputz erneuern

Der Konzerterlös ist ein äußerst wichtiger Baustein, um den feuchten Außenputz der Rochuskapelle erneuern zu können. Denn weil die mehr als 350 Jahre alte Kapelle unter Denkmalschutz steht, hat die Denkmalbehörde strenge Auflagen für die Arbeiten gemacht. Repariert werden darf nur mit einem Putz, wie er vor 350 Jahren gemischt und benutzt wurde. Das wird etwa 15.000 Euro kosten - eine Summe, die die „Freunde der Rochuskapelle“ alleine nicht stemmen können.

Unter diesem Namen haben sich etwa 30 heimatinteressierte Bürgerinnen und Bürger zusammengefunden, um das kleine Gotteshaus instand zu setzen und zu pflegen. So wurden schon das Pflaster um die Kapelle neu verlegt und das Glöckchen im Turm durch die Reparatur der Elektrik wieder zum Leben erweckt. Damit die als nächstes anstehende Sanierung des Außenputzes verwirklicht werden kann, sind die „Freunde der Rochuskapelle“ dringend auf weitere Spenden und auch auf Fördermitglieder angewiesen. Interessenten können sich bei Martin Kemper, Seminarstraße 6, 57462 Olpe, informieren. Die Freunde der Rochuskapelle haben das Konto 853390 bei der Sparkasse Olpe-Drolshagen-Wenden (BLZ 462 500 49). Der Freundeskreis weist noch darauf hin, dass Spendenquittungen ausgestellt werden können.

Spende für Rochuskapelle | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-olpe-wenden-und-drolshagen/spende-fuer-rochuskapelle-id8916274.html#plx1986002940
Olpe. Mit einem Konzert in der Pfarrkirche St. Martinus stellten sich der Kammerchor Olpe und zahlreiche weitere Mitwirkende in den Dienst der guten Sache. Sie traten ohne Honorar auf und baten die Zuhörer um eine Spende für den Erhalt der Rochuskapelle.

Mit einem Konzert in der Pfarrkirche St. Martinus stellten sich der Kammerchor Olpe und zahlreiche weitere Mitwirkende in den Dienst der guten Sache. Sie traten ohne Honorar auf und baten die Zuhörer um eine Spende für den Erhalt der Rochuskapelle.

Das Engagement der Sänger und Musiker wurde mehr als belohnt. Denn zum einen konnten sich die Mitwirkenden über eine voll besetzte Pfarrkirche freuen. Und zum anderen öffneten die Zuhörer nach dem gelungenen und abwechslungsreichen Konzert bereitwillig die Geldbörsen und spendeten großzügig. So kamen bei der Türkollekte und durch Überweisungen am Ende stolze 3718,55 Euro zusammen. Über diesen hohen Betrag waren sowohl der Freundeskreis der Rochuskapelle als auch Pfarrer Clemens Steiling hocherfreut. Ebenfalls freudige Gesichter gab es bei den Mitgliedern des Vokalkurses des St. Franziskus-Gymnasiums und des Kammerchors Olpe unter der Leitung von Dietmar Schneider, der auch die Gesamtleitung hatte, dem Blechbläserensemble „FranzBrass“ (Leitung Friedhelm Scholl), dem Mädchenchor „Chorios“ (Dirigentin Tatiana Hundt) und den Solisten Gabriele Dartsch (Sopran), Anne Dettmer (Querflöte) und Ingo Samp (Trompete).
Außenputz erneuern

Der Konzerterlös ist ein äußerst wichtiger Baustein, um den feuchten Außenputz der Rochuskapelle erneuern zu können. Denn weil die mehr als 350 Jahre alte Kapelle unter Denkmalschutz steht, hat die Denkmalbehörde strenge Auflagen für die Arbeiten gemacht. Repariert werden darf nur mit einem Putz, wie er vor 350 Jahren gemischt und benutzt wurde. Das wird etwa 15.000 Euro kosten - eine Summe, die die „Freunde der Rochuskapelle“ alleine nicht stemmen können.

Unter diesem Namen haben sich etwa 30 heimatinteressierte Bürgerinnen und Bürger zusammengefunden, um das kleine Gotteshaus instand zu setzen und zu pflegen. So wurden schon das Pflaster um die Kapelle neu verlegt und das Glöckchen im Turm durch die Reparatur der Elektrik wieder zum Leben erweckt. Damit die als nächstes anstehende Sanierung des Außenputzes verwirklicht werden kann, sind die „Freunde der Rochuskapelle“ dringend auf weitere Spenden und auch auf Fördermitglieder angewiesen. Interessenten können sich bei Martin Kemper, Seminarstraße 6, 57462 Olpe, informieren. Die Freunde der Rochuskapelle haben das Konto 853390 bei der Sparkasse Olpe-Drolshagen-Wenden (BLZ 462 500 49). Der Freundeskreis weist noch darauf hin, dass Spendenquittungen ausgestellt werden können.

Spende für Rochuskapelle | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-olpe-wenden-und-drolshagen/spende-fuer-rochuskapelle-id8916274.html#plx1986002940

26.12. - Mitgestaltung des Gottesdienstes im Mutterhaus Olpe, Mutterhauskirche Olpe

 

2013

18.12. - Benefizkonzert für den Erhalt der evangelischen Kirche Olpe, Stadthalle Olpe

14.12. - Weihnachtskonzert in Attendorn, Sauerländer Dom Attendorn

08.12. - Auftritt auf dem Weihnachtsmarkt Olpe, Marktplatz Olpe

09.11. - Mitgestaltung des Kreuz&Quer-Gottesdienstes im Pallottihaus Olpe

26.10. - Auftritt auf dem Herbstmarkt Olpe, Marktplatz Olpe

14.09. - Freundschaftssingen im Vereinshaus Ihnetal

06.07. - Mitgestaltung des Kreuz&Quer-Gottesdienstes im Pallottihaus Olpe

25.05. - Auftritt auf dem Stadtfest Olpe, Hautbühne am Marktplatz

11.05. - Mitgestaltung des Kreuz&Quer-Gottesdienstes im Pallottihaus Olpe

27.04. - Mitgestaltung des Kreuz&Quer-Gottesdienstes im Pallottihaus Olpe

23.03. - Auftritt auf dem Konzert des Musikvereins Saßmicke

23.03. - Auftritt auf dem Chorfest Olpe-Land, Ausrichter ist der gemischte Chor "Da Capo"

 

2012

30.12. - Mitgestaltung des Gottesdienstes in der St. Martinus-Kirche Olpe

26.12. - Mitgestaltung des Weihnachtsgottesdienstes in der Heilig-Geist-Kirche Rüblinghausen

08.12. und 09.12. - Auftritt auf dem historischen Weihnachtsmarkt Olpe

16.11. - Auftritt bei einer Veranstaltung der Casino Gesellschaft Olpe

15.09. - Oktoberfest Lütringhausen

24.08. - Erlös des Benefizkonzerts übergeben

"Sternstunden" mit stolzem Ergebnis

Benefizkonzert brachte 3700€ für Aids-Hilfe und Musiktherapie

Olpe. "Sternstunden der Musik" war der Titel eines Benefizkonzerts, das am 30. April rund 600 Zuhörer in die Olper Stadthalle gelockt hatte. Sopranistin Christina Heuel, Kammerchor "Belcanto", Jugendchor "Chorios" Rüblinghausen und der Musikzug der freiwilligen Feuerwehr Olpe traten auf, um zum einen einen musikalischen Hochgenuss zu bereiten, zum anderen, Geld für zwei gute Zwecke zu sammeln.

 

August - Neue Chorleitung: Tatiana Hundt in Zusammenarbeit mit Teresa Braun

 

24.06. - Konzert in der kath. Kirche Freudenberg

30.04. - Sternstunden der Musik

Musik, die bewegte

Benefizkonzert unter Sternenhimmel begeisterte / Viele Mitwirkende im Einsatz

600 Gäste applaudierten in der Stadthalle

... Mit dem Stück "Adiemus-Medley" stellte sich der von Sina Mähringer geleitete Jugendchor "Chorios" Rüblinghausen vor. Die jungen Sängerinnen gaben außerdem den Ohrwurm "Down Town" und den Gospel "Sana, Sananina, praise the Lord" zum Besten. ... Zum Abschluss präsentierten alle Akteure gemeinsam den Titel "The Glory of Love". Das Auditorium war begeistert.

 

"Wie die Sterne der Nacht..."

Beeindruckendes Konzerterlebnis mit Christina Heuel, Feuerwehr-Musikern, Belcanto und Chorios

... Die Kreisstadt erlebte in der Nacht zum Maifeiertag mit dem Musikzug der freiwilligen Feuerwehr Olpe, der Sopranistin Christina Heuel, dem Kammerchor "Belcanto" und dem Jugendchor "Chorios" Rüblinghausen glanzvolle Ereignisse und großartige Emotionen in schönsten Tönen. ...

Fotos vom 30.04.2012 in der Stadthalle Olpe

 

22.04. - Firmung in St. Martinus Olpe

24.03. - Jugendgottesdienst "Kreuz & Quer" im Palottihaus Olpe

 

2011

25.12. - Mitgestaltung des Weihnachtsgottesdienstes in der Heilig-Geist-Kirche Olpe/Rüblinghausen

18.12. - Wiederholungskonzert vom 03.12.2011

04.12. - Historischer Weihnachtsmarkt Olpe

03.12. - Jahreskonzert des Musikzuges der freiwilligen Feuerwehr Olpe

04.09. - Mittelaltermarkt Olpe

August - Neue Chorleitung: Sina Mähringer

August - Claudias Abschied

Fotos Claudias Abschied

 

29.05. - Benefizkonzert des Männergesangverein "Eintracht" Morsbach e.V.

... Einen glanzvollen Höhepunkt im Konzertprogramm setzte der junge Chor "Chorios" aus Rüblinghausen. Hier glänzten die von Claudia Heuels geschulten Mädchenstimmen mit perfektem Gesang, mit dem das Publikum restlos begeistert wurde. Hinzu kamen noch die wunderschönen. tonreinen und wohlklingenden Solis einiger Sängerinnen, die beim aufmerksamen Publikum einen nachhaltigen positiven Eindruck hinterließen. Hier nur einige der vorgetragenen Lieder: "Amazing Grace", "Super Trouper", "Gabriellas Song" und "Sister Act, I will follow him". So war auch eine vom Publikum spontan geforderte Zugabe Programm. ...

Link zur Homepage vom MGV Concordia

 

15.05. - Stadtfest Olpe

 

26.04. - Abschluss der 700-Jahrfeier der Stadt Olpe

Krönender Abschluss der 700-Jahr-Feier

Olper Feuerwehrorchester zieht alle Register

... Der Musikzug hielt wieder einige Überraschungen bereit. Was hätte zur Geschichte von Aline Bonzel besser gepasst als die Musik aus "Sister Act"? In Nonnen-Kostümen mit tollen Stimmen, einstudiert von Dietmar Schneider, gaben der Mädchenchor des Franziskus-Gymnasiums und der Jugendchor Chorios aus Rüblinghausen dem Titelsong "I will follow him" eine ganz besondere Note. Das kräftige Klatschen des Auditoriums war nicht nur Beifall, sondern auch helle Freude. "Über sieben Brücken musst du gehn" von der Band Karat gehört zu den Werken mit internationalem Erfolg. Der Text hörte sich zur Melodie "700 Jahre alte Stadt" einfach klasse an. ...

Fotos Auftritt Stadthalle Olpe zur 700 Jahrfeier

 

27.03. - 52. Chorfest der Chorgemeinschaft Olpe-Land

(Ausrichter: MGV Sangeslust)

Fotos Auftritt Lütringhausen

 

13.03. - Benefizkonzert für die Aids-Hilfe Kreis Olpe

"Thank you for the music"

Akteure schenken Publikum glanzvolle Stunden / Aufführende traten für Aids-Hilfe auf

Die Erfolgsgeschichte des Musicals wurde von zahlreichen Musikern zum Besten gegeben

... Eine Glanzleistung zeigte der von Claudia Heuel geleitete Jugendchor "Chorios", der ebenfalls bei der vergangenen Benefizveranstaltung das Auditorium begeistert hatte. Die Sängerinnen brachten in Keyboardbegleitung von Florian Becker mehrstimmig und mit solistischen Einlagen "La Nuit" aus "Die Kinder des Monsieur Mathieu", den temperamentvollen Abba-Hit "Super-Trouper", "Gabriellas Song" und "I will follow him" aus "Sister Act" zu Gehör. Eine besondere Atmosphäre brachten sie mit dem Lied "Can you feel the love tonight" aus "König der Löwen" in die Aula. Sie zogen mit Kerzenlicht ein, das auch den Rahmen bildete für den gelungenen Soloauftritt von Teresa Braun. ...

 

2010

12.12. - Musik- und Gesangskonzert zur Vorweihnachtszeit des MC "Liederkranz" 1892 Oberveischede

Schwungvoll wie besinnlich

Konzert von sechs Ensembles begeisterte in voller Dorfgemeinschaftshalle

... Eine Visitenkarte musikalischen Könnens gab der Jugendchor "Chorios" Rüblinghausen unter Leitung von Claudia Heuel ab. Dreistimmig sangen die 13 jungen Sängerinnen in einer abgerundeten Harmonie "Gabriellas Song" vor und begeisterten mit dem Soundtrack "I will follow him" aus dem Film "Sister Act", bei dem Johanna Scheele, Sandra Sauermann und Joyce Hillebrand als Solistinnen brillierten. ... Unter die Haut ging die Weihnachtshymne "Hark! The Herald Angels sing", frohlockend vorgetragen vom Jugendchor "Chorios". Mit Nikolausmützen präsentierten die jungen Sängerinnen das rhythmische Lied "Jingle Bells", bei dem auch eine Schneeballschlacht nicht fehlte. Die Begeisterung des Publikums kannte keine Grenzen und eine Zugabe war Pflicht. Die lieferten die "Chorios"-Sängerinnen mit dem Liebeslied "Can you feel the love tonight". ...

Fotos Auftritt Oberveischede

 

18.09. - Chorkonzert des MGV "Concordia" 1882 Morsbach e.V.

09.05. - Frühjahrskonzert MGV Drabenderhöh

21.03. - 125 Jahre Concordia Rüblinghausen

06.03. - Konzert in Morsbach

 

2009

31.08. - Konzert des MGV "Sangeslust" Lütringhausen e.V.

Geglücktes Outfit

"Sangeslust" und Gäste gaben gelungenes Konzert

... Seinen ersten Auftritt hatte in Lütringhausen der von Claudia Heuel neu gegründete und geleitete Chor "Chorios" aus Rüblinghausen. Die Premiere war ein voller Erfolg. Die Jugendlichen Sängerinnen ernteten für ihre Vorträge wie "All I have to do is dream", "Can't help falling in love" oder "Jede Stunde unseres Lebens" begeisterten Applaus. ...

 

22.08. - 9. Kapellenfest der Kreuzkapelle Olpe

Gelungene Feier für neue Heizung

Jugenchöre erhielten herzlichen Beifall

... Musikalisch wurde die Andacht von Dieter Weber und zum ersten Mal von den Mädchen des "Chorios Jugendchores" aus Rüblinghausen und den jungen Sängerinnen des Jugendchores Schönholthausen-Ostentrop begleitet, die beide von Claudia Heuel geleitet werden. Der junge Chor und seine Chorleiterin hinterließen bei den zahlreichen Besuchern einen tiefen Eindruck, was mit herzlichem Beifall belohnt wurde. ...

 

1. Auftritt in der Erstkommunionmesse in Heilig-Geist am 19.04.

 

2008

November: Gründung des Chores durch Claudia Heuel


powered by Beepworld